Teaching languages German & English. Google translation here.
  • (c) Patrick Beelaert - 240 Kopie.jpg
  • (c) Patrick Beelaert - 250.jpg
  • 2 691A8871-2.jpg
  • 691A8877-2.jpg
  • _MG_9618.jpg
  • 1cIMG_0914.jpg
  • IMG_0063.jpg
  • cIMG_9863-2.jpg
  • IMG_8409.jpg
  • cIMG_5723.jpg
  • Patrick Beelaert - 166.jpg
  • on-the-beach-02.jpg
  • Credit  Patrick Beelaert - 151.jpg
  • IMG_8085.jpg
  • Credit  Patrick Beelaert - 1.jpg
  • on-the-beach-04.jpg
  • cIMG_4975.jpg
  • IMG_7176.jpg
  • cP1000730.jpg
  • on-the-beach-01.jpg
E-MailDruckenExportiere ICS

EmBodyEvolution: Deep Somatic Ressourcing & Healing Retreat & Camp La Palma - Canary Islands

Veranstaltung

Titel:
EmBodyEvolution: Deep Somatic Ressourcing & Healing Retreat & Camp La Palma - Canary Islands
Wann:
So, 10. Januar 2021 - Mi, 20. Januar 2021
Wo:
In der Nähe von El Paso,
Kategorie:
offener Workshop/Ausbildungsmodul somatische Tanzpädagogik

Beschreibung

EmBodyEvolution

Nähe / Intimität / Bindung / Gemeinschaft / Natur & Natürlichkeit - Verkörperung als Basis für Lebensprozesse - frühe Prägungen und Traumaheilung - somatische Grundlagen für Wandel

 

La Palma – Kanarische Inseln - Finca GaneshAmor

10.-20. Januar 2021 (Kernzeit 12.-17.1.)

  

Themen:

Selbst- & Co-Regulation, Somatic Stress Release & Resilienz

Nervensystem, Faszien, Organe, Psoas

Kontaktforschung & - improvisation

Frühe Prägungen und kollektives Trauma

Regulationskräfte in der Natur und 

Wir tauchen ein und beschäftigen uns intensiv mit Embodiment = Verkörperung und nehmen dies als Basis für Erfahrungs-, Lern-, und Heilungsräume. 

Wir werden einen Raum öffnen, in dem wir uns die Zeit und liebevolle Aufmerksamkeit nehmen, die es braucht, um in den eigenen Körper hinein zu sinken, gespeicherte Erfahrungen und Eindrücke spürbar werden zu lassen und "verdauen" zu können.

Ein wichtiger Schritt, um sich wieder wohl zu fühlen, sich im Körper zu beheimaten und ihn wieder zu ,,beseelen'' .

Unser Nervensystem wird die Möglichkeit bekommen, Stress und Spannungen zu entladen. Über vertiefte Körperwahrnehmung ermöglichen wir ein „Freiwinden“ der Faszien und insbesondere auch der tiefliegenden Psoas-Muskulatur, die dadurch Wohl-Spannung finden darf. Fasziale Elastizität und Geschmeidigkeit führen zu Mühelosigkeit und Genuss in Bewegung.

Zudem erforschen wir das Zusammenspiel von Organen, Faszien und weiterer tiefliegender Muskulatur im Bauchraum und laden die saftige Kraft des Zentrums ein, die Wirbelsäule in ihrer Beweglichkeit und Lebendigkeit zu unterstützen. 

Zu den wichtigsten menschlichen Grundbedürfnissen zählen nährender, urteilsfreier (Körper-) Kontakt, Berührung, Einstimmung und Resonanz, um ein gesundes, glückliches, verbundenes und nachhaltiges Leben führen zu können.

Achtsam forschen wir an Kommunikation über Berührung und spielen auch mit Kontakt (-Improvisation) und dem Potenzial zur Co-Regulation des Nervensytems.

Im Spiel mit Elementen der evolutionären und frühkindlichen Bewegungsentwicklung entsteht ein sehr direkter und gespürter Zugang zu Bewegung.  Der Körper erinnert sich an sehr frühe Bewegungsmuster und -qualitäten, welche grundlegend sind für unser hochentwickeltes und komplexes Bewegungspotential. 

Wir geben dem Körper den Raum, die Erfahrung von "Getragen Sein" zu machen. "Support precedes movement" - die Unterstützung (Boden, anderer Körper) geht der Bewegung voraus - d.h. vor jeder Bewegung sucht, klärt und nährt der Körper seine Beziehung zu Schwerkraft und Unterstützung. Auf dieser BASIS findet der Körper Mühelosigkeit, fließende Spannungsmodulation, „juicy“-organische Kraft im Zentrum und wache Körperreflexe.

Viele tiefe Aspekte unseres Selbst werden erst in non-verbalen (Spür-) Räumen wahrnehmbar, u.a. weil unsere tiefsten Prägungen vor der Sprachentwicklung stattfinden. Wir co-kreieren heilsame Räume, in denen wir anerkennen, dass wir alle verwundete und heile Anteile in uns tragen, dass wir (Körper-) Kontakt und Verbundenheit brauchen und geniessen, und gleichzeitig vieles ausgelöst werden kann, was dann Zeit und Aufmerksamkeit benötigt, um sich integrieren zu können. Wir erlauben uns zu spielen, uns in Kontakte hinein und wieder heraus zu bewegen, nach innen und nach außen, in Frühes und in Erwachsenes, zu schwingen, zu pendeln und uns dem ureigenen Fluss des Lebens hinzugeben.

 

 

Unsere Arbeit ist inspiriert von und verbindet Elemente aus:

Somatic Presencing - Processing - Resourcing

Stress & (Entwicklungs-)Trauma / Selbst- & Co-Regulation / Resilienz

Faszien / Organe / Psoas / Nervensystem

Vorgeburtliche & frühkindliche Bewegungsentwicklung

Berührungs- & Kontaktforschung/-improvisation

Aquatic Motion & Bodywork

Tanzen - Singen - Sharing

IPolyvagaltheorie - Somatic Experiencing® - TRE®

Top down & Bottom up: Wissensvermittlung und Erfahrungsräume

Body-Mind Centering®

Qigong & Tai Chi nach Mantak Chia

Gemeinschaftsforschung und Verbundenheitskultur

Persönliche und Kollektive Heilungsräume

Regulation und Evolution - Wirksamkeit und Wandel

Spiritualität – Moderne Mystik – Seelenweg – Innere Stimme

Spiral Dynamics und integrale Weltsicht

 

 

Umstände:

Dich erwarten weder Luxus noch ein konsumfertiges Programm sondern rohe, pure Kräfte, die deine Seele durchrütteln, wie z.B. ein kalter Pool, Terra Preta Plumpsklo, einfache Schlafstätten und freier Himmel. Chaos und Zufall schenken dir das Vertrauen, dass alles da ist und jederzeit das passiert, was du brauchst. Es gibt Raum und Zeit zum einfach Sein und zum Erspüren deiner Intuition im gemeinsamen Flow. Nacktheit, Körperlichkeit und Sinnlichkeit sind offene Themen und jede*r erspürt, was stimmig für sie oder ihn ist. Das Essen bereiten wir gemeinsam zu, es gibt vor allem Bio-Obst und -Gemüse aus Rohlands Paradiesgarten und vom Mercadillo, dem heimischen Markt. Wir ernähren uns vegan und meist roh-köstlich!

 

 Anreise:

Buche möglichst Direktflüge bzw. so wenig Umstiege wie möglich! Condor bietet diese von mehreren Städten in Deutschland an, besonders günstig von Frankfurt und Düsseldorf nach Santa Cruz, La Palma (SPC)!

Hier kannst du Ausgleichszahlungen vornehmen: www.atmosfair.de. Außerdem werden wir zum Ausgleich für die Flüge in einer Gemeinschaftsaktion Bäume auf Rohlands Platz pflanzen.

ACHTUNG: Du musst auf die Insel La Palma/Kanaren (nicht nach Palma de Mallorca und auch nicht Las Palmas/Gran Canaria)!

Wie du vom Flughafen zur Finca kommst, erfährst du bei der Anmeldebestätigung!

 

 Zeit:

Pre-Camp: 10.-12.1.

Retreat: vom 12. bis 20.01.2021

After Glow: 20.-22.01.

Ort:

Finca GaneshAmor, bei Las Tricias, im Nordwesten von La Palma

Unterkunft:

im eigenen Zelt, Gemeinschaftszelt mit Matratze, einem Auto, Bus, Wohnmobil oder Häuschen für ein oder zwei Personen zu mieten.

Außerdem ist es möglich, ein Zimmer in der näheren Umgebung zu mieten (bitte so bald wie möglich bei Rohland (rohlandfrohland[@]gmail.com) melden!)

Preis:

Retreat: 540€ bis 390€ (zzgl. Tagespauschale)

Pre-Camp und After Glow nach Absprache: Spende nach eigenem Ermessen (zzgl. Tagespauschale)

 

Tagespauschalen für Unterkunft, Platzmiete und vegane Bio-Verpflegung:

im eigenen Zelt: 25€

im Gemeinschaftszelt (inkl. Matratze): 30€

im Wohnmobil (inkl. Bett und Bettzeug): 40€

im einfachen Häuschen (inkl. Bett und Bettzeug, Dusche, Küche): 45€ (zu zweit jeweils: 40€)

Zimmer in näherer Umgebung: ab 23€ zzgl. 20€ für Rohlands Platz (bitte so bald wie möglich bei Rohland (rohlandfrohland[@]gmail.com) melden!)

Mobilität: Um auf der Insel mobil zu sein, sollten einige Teilnehmer*innen Mietwagen ausleihen. Diese Kosten werden wir auf alle umverteilen, d.h. es kommen noch ca. 100€ auf jeden dazu. Falls du einen Führerschein hast und bereit bist, ein Mietauto zu nehmen, gib das bitte bei der Anmeldung mit an

 

 


Veranstaltungsort

Standort:
La Palma, Canary Islands, Finca Aurora
Stadt:
In der Nähe von El Paso